Infoartikel

Schwanengesang und die Kraft des Glaubens

Eine Kulturveranstaltung ist wieder Bestandteil der Vesperkirche. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

„Schwanengesang“ - Konzert und Lesung - ist am Samstag, 1. Februar, um 19.30 Uhr in der Kirchheimer Auferstehungskirche, Zeppelinstraße 13, zu hören. Beim „Schwanengesang“ handelt es sich um eine Sammlung von Liedern des Komponisten Franz Schubert. Es sind vertonte Gedichte von Ludwig Rellstab, Heinrich Heine und Johann Gabriel Seidl. Der Abend wird gestaltet von Winfried Müller (Solist), Ralf Sach (Klavier) und Axel Rickelt (Lesungen).

Gesellschaftspolitisch sollte es bei „Unerhört! Diese Abgehängten“ am 5. Februar, in der Thomaskirche zugehen. Der Termin wurde jedoch abgesagt.

Ausblick: Es gibt noch zwei weitere Veranstaltungen im Rahmen der Vesperkirche, die später stattfinden. Am Mittwoch, 26. Februar, ist um 19.30 Uhr in der Auferstehungskirche Professor Eckhard Nagel zu Gast. Er spricht über „Dein Glaube hat dir geholfen“. Diese Redewendung findet sich sechs Mal in der Lutherbibel. Darf, kann und soll man vertrauen, wenn man krank seine eigene Endlichkeit betrachtet? Der Arzt, Transplantationsmediziner und Philosoph Eckhard Nagel referiert darüber und lädt zum Gespräch ein. Am 15.  November findet schließlich in der Thomaskirche ein Kirchenkonzert des Akkordeonorchesters unter der Leitung von Claudia Petrow statt. ih

Anzeige