Newsticker

Schwerer Unfall bei Schneeglätte

Römerstein. Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Mittwochmorgen auf der K 6704 nördlich von Böhringen gekommen. Dabei wurde der Fahrer eines Kia in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Anzeige

Ein 37-jähriger Fiat Ducato-Fahrer aus Zell unter Aichelberg war gegen 8.45 Uhr auf der schneebedeckten und noch nicht geräumten Kreisstraße in Fahrtrichtung Römerstein unterwegs. Er kam von der B 465 und hatte seinen Transporter mit Stückgut und Reifen voll beladen. Infolge seiner den Witterungsverhältnissen nicht angepassten Geschwindigkeit verlor er die Kontrolle über den Lieferwagen und schleuderte quer auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender 49-jähriger Bad Uracher konnte mit seinem Kia nicht mehr ausweichen und prallte frontal in die rechte Fahrzeugseite des Transporters. Durch den Aufprall wurde der Pkw nach rechts in den Graben abgewiesen und blieb dort total beschädigt stehen.

Die Feuerwehr aus Römerstein befreite den Fahrzeuglenker aus seinem Wrack. Er wurde nach notärztlicher Versorgung schwer verletzt mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Der Fahrer des Klein-Lkw, der quer auf der Fahrbahn zum Stillstand kam, blieb dagegen unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 15 000 Euro. lp