Kirchheim

Singen in Gottesdiensten erlaubt

Klavier
Symbolbild

Kirchheim. Ab Sonntag, 12. Juli, darf in den Gottesdiensten der evangelischen Gesamtkirchengemeinde Kirchheim auch die Gemeinde wieder mitsingen. Aber die Vorsicht und der Infektionsschutz werden großgeschrieben, und deshalb darf nur mit Maske gesungen werden. Wenn man Gemeindeglieder fragt, was sie im Moment am schwierigsten finden an den Gottesdiensten unter Coronabedingungen, so wird nicht der Abstand oder die verkürzte Form genannt, sondern fast immer der Verzicht auf das gemeinsame Singen. Nun darf man wieder singen, und Plakate weisen an den Eingängen auf die Regeln hin. Wer lieber laut und ohne Maske mitsingt oder etwas weniger diszipliniert die Füße auf den Couchtisch legen will, für den gibt es jede Woche einen Gottesdienst im Internet. Der wird ab jetzt jeden Sonntag live übertragen aus einer der evangelischen Kirchen in Kirchheim und Notzingen und nicht mehr wie bisher aufgezeichnet und am Sonntag ins Netz gestellt. Die Anfangsuhrzeit variiert dann je nach Kirche, aber der Gottesdienst bleibt danach auch weiterhin abrufbar auf www.evangelische-kirche-kirchheim-teck.de. pm


Anzeige