Infoartikel

So lief die Veranstaltung ab

In der Reihenfolge ihrer Bewerbung konnten sich die Kandidaten ab 19.30 Uhr jeweils 15 Minuten vorstellen und ihre Ideen präsentieren. Danach stellten sie sich weitere 15 Minuten Fragen aus dem Publikum, die aber bei keinem Kandidaten ausgenutzt wurden. Während der Rede und der Fragen warteten die jeweils anderen Mitbewerber außerhalb des Saales. Der vierte Kandidat Samuel Speitelsbach aus dem Neckar-Odenwald-Kreis war nicht erschienen. Erstmals seit 1952 hat in Holzmaden kein Bewerber eine spezifische Ausbildung für die Verwaltungsspitze einer Gemeinde.

Von den 150 Plätzen in der LImburghalle war nur knapp die Hälfte belegt, möglicherweise lag es an coronabedingter Vorsicht, möglicherweise auch am Live-Stream, der rund 360 Mal aufgerufen wurde. Der Veranstaltungsort außerhalb Holzmadens war nötig geworden, weil die Holzmadener Gemeindehalle aktuell eine Baustelle ist. Wegen der Corona-Krise gab es nur eine stark reduzierte Zahl von Sitzplätzen, die im Vorfeld reserviert werden mussten, unter Angabe der Kontaktdaten. Nach dem Ende der Vorstellungen leerte sich das Gebäude schnell, da es weder Umtrunk noch Plauderrunden gab. zap


Anzeige