Infoartikel

Spielabbruch in Geislingen

Ein unrühmliches Ende nahm am Samstag die Landesliga-Partie zwischen dem SC Geislingen und N.A.F.I. Stuttgart. Nach einer gelb-roten Karte für einen Stuttgarter Spieler kam es zu handfesten Streitigkeiten auf dem Platz. Die Schiedsrichter, die das Spiel daraufhin abbrachen, mussten von Platzordnern zu ihrer Kabine begleitet werden, wo sie sich einschlossen. Anschließend wurde die Polizei gerufen. Um die Situation zu beruhigen, wurden auch die Stuttgarter Spieler in die Kabine begleitet. Unter Begleitschutz gelangten die Schiedsrichter anschließend zur ihren Fahrzeugen. Der Württembergische Fußballverband (WFV) hat bereits weitere Schritte angekündigt.pm


Anzeige