Kirchheim

Sprachtalente sind gefragt

Kirchheim. Zuhören, überlegen, übersetzen - am Freitag, 17. Mai, und Samstag, 18. Mai, bereitet eine Schulung neue ehrenamtliche Dolmetscher auf eine Tätigkeit für die Region Kirchheim vor. Die Dolmetscher unterstützen Menschen mit geringen Deutschkenntnissen bei wichtigen Gesprächen. Am Freitag von 14 bis 19 Uhr und am Samstag von 9.30 bis 16.30 Uhr vermittelt Jana Mokali Grundlagenwissen und Techniken rund ums Übersetzen. Schulungsraum ist der Vortragssaal der Stadtbücherei in der Kirchheimer Alleenstraße 1.

Anzeige

Mokali, interkulturelle Trainerin und Dolmetscherin, legt bei der Schulung Wert darauf, dass sich die Teilnehmer mit ihrer Rolle als mündliche Sprachmittler auseinandersetzen und ihre Kompetenz entfalten können. Auch die Notwendigkeit von Schutz und Abgrenzung in der Übersetzungstätigkeit wird beleuchtet. Neben Techniken der Gesprächsführung geht es auch um rechtliche Rahmenbedingungen wie Schweigepflicht und Versicherung. Die Schulung setzt bei den Vorerfahrungen der Teilnehmenden an und gestaltet sich mit Fallbesprechungen, Rollenspielen und Gruppenarbeit abwechslungsreich.

Teilnehmen können Menschen, die neben Deutsch mindestens eine weitere Sprache gut sprechen und verstehen können. Zum Einsatz kommen ehrenamtliche Dolmetscher unter anderem bei Gesprächen mit Behörden, Kindergärten, Schulen oder Ärzten in Kirchheim und den umliegenden Städten und Gemeinden. Jede Sprache ist willkommen. Besonders gefragt sind momentan Arabisch, Dari/Farsi, Kurdisch und afrikanische Sprachen.

Die Schulung ist Teil der Reihe „Wegweiser“ und eine Kooperation der Koordinatoren für ehrenamtliche Flüchtlingshilfe der Städte und Gemeinden Holzmaden, Lenningen, Kirchheim, Owen und Weilheim.

Das Angebot ist kostenlos. Anmelden kann man sich bis spätestens Donnerstag, 2. Mai, per E-Mail an g.mueller@kirchheim-teck.de an. Weitere Infos gibt es auf www.kirchheim-teck.de/dolmetscherpool. pm