Infoartikel

Stimmen zum Abschied

Christina Böhme, Jesingen: „Wenn man ihn gebraucht hat, hatte er sofort eine Antwort parat. Er hat niemals Menschen abgewiesen. Auch wenn er im Ort unterwegs war, hat er das Gespräch gesucht und ist nicht einfach weitergefahren.“

Christopher Flik, Ortsvorsteher: „Sein Ideenpool hat mich begeistert. Er hatte immer neue Ideen, wie die Kinderbibelwoche oder das Freilichttheater, das mit über 1000 Besuchern zum Highlight des Jesinger Veranstaltungskalenders wurde.“

Anke Frasch-Rehberg, Kirchengemeinderätin: Mich fasziniert seine mitreißende Art. Er reißt jeden mit, von jung bis alt. Zudem hat er die Ökumene sehr geschätzt.“

Walter Feeß, Ortschaftsrat „Er hat die Dorfgemeinschaft gestärkt. Zudem findet er die richtigen Worte. Als meine Mutter vor eineinhalb Jahren gestorben ist, konnte er mir viel Trost spenden.“

Thorsten Bröckel, Rektor Lindachschule Jesingen „Er war eine Bereicherung für das ganze Lehrerkollegium. Wir werden seinen engagierten Religionsunterricht und seine Begeisterungsfähigkeit vermissen. Er hat es immer geschafft, das gesamte Lehrerkollegium zu motivieren, in den Schülergottesdiensten mitzuspielen. So bin ich beispielsweise erst letzten Freitag wieder im Schuljahresabschlussgottesdienst in die Rolle des Abrahams geschlüpft“ ml

Anzeige