Infoartikel

Teck-Realschule und Raunerschule ziehen zusammen

Fragen zum Rauner beantwortete Birgit Spann, die Leiterin des Sachgebiets Hochbau, im Ausschuss für Bildung, Soziales und Bürgerdienste. Wichtigste Botschaft: Von möglichen Corona-Einschränkungen abgesehen, kann der Schulbetrieb der Teck-Realschule zum Schuljahresbeginn ganz normal starten.

Das Raumprogramm auf dem Campus sei zwar grundsätzlich auf eine gemeinsame Fünfzügigkeit von Raunerschule und Teck-Realschule ausgelegt, unter besonderer Berücksichtigung der Gemeinschaftsschulpädagogik. Aber: „Es passt auch für eine Realschule. Beide Schularten müssen die Räumlichkeiten nutzen können.“

Zwei Schulen unter einem Dach: Das war so nicht vorgesehen. Bei der Planung war die Stadt noch davon ausgegangen, dass beide Schulen miteinander verschmelzen würden. Deswegen mussten jetzt für Lehrerzimmer und Rektorat der Teck-Realschule flexible Lösungen gesucht werden. „Aber trotzdem gibt es Synergieeffekte.“ vol

Anzeige