Infoartikel

Teckbotenpokal-Auslosung: Vorjahresfinalist SF Dettingen trifft auf zwei Gegner aus dem Täle

Gruppe 1 TSV Weilheim II, TSV Holzmaden, TSV Ötlingen I, TSV Wendlingen Gruppe 2 TSV Jesingen, TV Unterlenningen, TSV Ohmden, TSV Ebersbach Gruppe 3 SV Nabern, TSV Schlierbach, AC Catania, FV Plochingen Gruppe 4 SF Dettingen I, TSV Owen, TSV Oberlenningen, TSV Lichtenwald Gruppe 5 VfL Kirchheim, TSV Ötlingen II, TV Neidlingen, TSV Wernau Gruppe 6 SC Altbach, SF Dettingen II, TSV Jesingen II, TSV Laichingen Turnierauftakt Jener erfolgt am Sonntagvormittag des 26. Juli mit einem vorweggenommenen Einlagespiel: Landesligist TSV Weilheim wird gegen eine noch nicht verpflichtete Mannschaft antreten. „Dieses Spiel soll ein Kracher werden und die Zuschauer auf das Turnier einstimmen“, sagt Turnierleiter Horst Koch, „nach ihrer Absage haben uns die Weilheimer im Gegenzug solch ein Spiel angeboten.“ Modus Gleich nach dem Freundschaftskick geht es um die ersten Teckbotenpokal-Punkte und darum, das Achtelfinale zu erreichen. Für Selbiges qualifizieren sich die Erst- und Zweitplatzierten jeder Gruppe sowie die vier besten Gruppendritten. Endspiel Das 53. Finale steigt am 2. August. Anpfiff ist um 17 Uhr.tb


Anzeige