Kirchheim

Teebeutel werden zum Kunstobjekt

Ausstellung Die gebürtige Kirchheimerin Renate Schweizer stellt auf der Paper Biennale in Shanghai aus.

Ausschnitt aus der in Shanghai ausgestellten Arbeit  „WeltenBürgerWelt“ der Künstlerin Renate SchweizerFoto: pr
Ausschnitt aus der in Shanghai ausgestellten Arbeit „WeltenBürgerWelt“ der Künstlerin Renate SchweizerFoto: pr

Kirchheim. Von morgen ab bis zum 10. November findet im Fengxian Museum in Shanghai die Internationale Paper-Bienniale unter dem Titel „Feast on Paperart - Charaters within „ statt. Mit einem Teil aus ihrer Arbeit „WeltenBürgerWelt - Installation für einen Ort der Menschlichkeit“, ist die gebürtige Kirchheimerin Renate Schweizer auf der Biennale vertreten.

Seit 14 Jahren arbeitet Renate Schweizer an ihrem interdisziplinären Kunstprojekt „Kommt zu Tisch, eine Einladung an alle Nationen und Religionen“. Ihr Material ist dabei ein Alltagsgegenstand. Der Teebeutel prägt das künstlerische Schaffen von Renate Schweizer. Zigtausend Teebeutel hat sie hier und in ihren weiteren Installationen verarbeitet. Jeder Teebeutel erzählt dabei eine ganz eigene Geschichte. Tee trinken, sagt sie, habe aber auch etwas verbindendes, bringe Menschen zusammen, gleich welcher Herkunft, gleich welcher Religion. pm


Anzeige