Infoartikel

Teilnehmer, Tore, Teamwork

170 Fahrer stürzten sich am ersten Renntag die Piste hinunter. Für den Sonntag, der witterungsbedingt abgesagt werden musste, hatten mehr als 220 Teilnehmer gemeldet.

340 Starts insgesamt zählten die Helfer der veranstaltenden Vereine am ersten Renntag. Für den zweiten waren 440 geplant.

600 Meter war die Strecke, auf der eine Höhendifferenz von 250 Metern zu bewältigen war, lang. Bei den Kindern betrug sie 170.

28 Riesenslalom-Tore mussten die Aktiven durchfahren, bei den Kindern waren es 21.

40 Stunden hatten die rund 30 fleißigen Helfer von VfL Kirchheim und SVL Kirchheim jeweils im Vorfeld und vor Ort investiert, damit der Auftakt zur siebten Auflage der Leki Race Challenge reibungslos über die Bühne gehen konnte.

Anzeige