Kirchheim

Text und Melodie sind häufig austauschbar

In einem Potpourri stellten Dorothea und Thomas Frank gleich eine ganze Reihe von „Luther-Schlagern“ an einem Stück vor. Dabei zeigte sich erst, wie oft Luther im Aufgesang seiner Strophen einen vierfüßigen Jambus verwendet. So lassen sich fast alle ersten Zeilen auf fast alle bekannten Melodien singen: Beliebig austauschbar sind folglich „Ein feste Burg ist unser Gott“, „Vom Himmel hoch, da komm ich her“, „Sie ist mir lieb, die werte Magd“, „Es wolle Gott uns gnädig sein“, „Christ, unser Herr, zum Jordan kam“ oder „Des sollt ihr alle fröhlich sein“.

Die Gegenseite verfügte über dasselbe Arsenal an Versmaßen. So lässt sich also auch folgender Spruch auf Luther-Melodien singen: „Als Adam grub und Eva spann, / Wo war denn da der Edelmann?“ Das gilt auch noch für das End vom Lied in „Wir sind des Geyers schwarzer Haufen“, das den Bauernkrieg schildern soll: „Geschlagen ziehen wir nach Haus.“vol

Anzeige