Infoartikel

Tipps für Reisende in Mittelschweden (Skaraborg)

Nicht nur Elche: Zwischen 300 000 und 400 000 Elche leben in Schweden - wer also früh aufsteht oder in der Dämmerung spazieren geht und nicht gerade Stockholm oder Göteborg besucht, hat sehr gute Chancen, diese stattlichen Tiere beobachten zu können.

Göta-Kanal: Den Göta-Kanal kann man mit dem Auto, Boot oder Fahrrad entdecken (https://www.gotakanal.se/de/).

Schloss Läckö: Das Läckö Slott ist eine wahre Perle am Ufer des Vänern: Mit seinem mittelalterlichen Ursprung und der gut erhaltenen barocken Pracht ist Läckö zweifellos eines der schönsten Schlösser Schwedens. Zudem interessant ist das Erlebniszentrum, der „Naturum“, mit dem Thema Vänern Schärengarten. (http://www.lackoslott.se/Default.aspx).

Kranichen auf der Spur: Am Hornborgasee sammeln sich Ende März bis circa Ende April 10 000 Kraniche und „tanzen“. Der See liegt im Dreieck von Skara, Falköping und Skövde.

Einsamkeit genießen: Wohnen in Deutschland circa 227 Einwohner pro Quadratkilometer, sind es in Schweden gerade mal 22, also nicht mal ein Zehntel. So kann man sich als Reisender relativ sicher sein, viele der Sehenswürdigkeiten weitgehend für sich allein entdecken zu können. Das ist speziell nach Mitte August der Fall, wenn in Schweden die Schule wieder begonnen hat und die Haupturlaubssaison vorbei ist.rei

Anzeige