Infoartikel

Tipps gegen den Staukoller

Wer im Stau steht, sollte der Verkehrswacht Neuffen-Teck (VWNT) zufolge Musik hören, die entspannt und nicht zusätzlich die Nerven reizt. So wird die Stausituation nach Auskunft der Experten erträglicher. Studien belegen, dass Autofahrer, die während der Fahrt klassische Stücke hören, ruhiger und ausgeglichener unterwegs sind.


Hunger und Durst sind besonders hartnäckige Stressoren. Die VNTW rät deshalb, ausreichend Essen und Trinken für die Reise mitzunehmen und so zu platzieren, dass alles in greifbarer Nähe ist. So lässt sich die Wartezeit leichter überbrücken. Wer Kinder im Fahrzeug hat, sollte sie mit Gesprächen, Spielen, Singen und dergleichen beschäftigen.
Bewegungspausen an Rastanlagen oder Parkplätzen helfen Erwachsenen und Kindern beim Stressabbau und Energieauftanken. dh


Anzeige