Infoartikel

Über den Tellerrand geschaut

In Holzmaden gibt es seit zwei Jahren einen Naturkindergarten. Gegründet wurde er auf Betreiben einer Eltern­initiative. „Wir haben damals dringend Kindergartenplätze benötigt“, sagt die Bürgermeisterin Susanne Ihrion. Als „riesen Erfolg“ bezeichnet sie den Infoabend mit dem Waldkindergarten-Vorreiter Rudolf Hettich. „Nach dem Abend waren die Listen voll“, sagt die Rathauschefin. Bei reinen Interessensbekundungen blieb es nicht. Auch die Gruppe ist proppenvoll. Wie bei den Holzmadener Kindergärten üblich, ist die evangelische Kirchengemeinde Trägerin des Naturkindergartens. Die Gemeinde stellt den Bauwagen, den Platz und die Ausstattung und bezahlt das Personal.

In Bissingen startete der Naturkindi im Herbst 2019. Voraus ging der Eröffnung ein aufwendiges Genehmigungsverfahren. Angesiedelt sind die „Teckspatzen“ hinter dem Sportplatz. „Wir haben genug Anmeldungen, würden uns aber noch über ein paar naturbegeisterte Mädels freuen“, sagt Bissingens Bürgermeister Marcel Musolf. ank


Anzeige