Infoartikel

Verein mit gemeinnütziger und wirtschaftlicher Seite

Der Treffpunkt in der Steingaustraße in Kirchheim ist ein Angebot für benachteiligte Menschen. Gegründet zur Unterstützung der sozial-diakonischen Arbeit der evangelisch-freikirchlichen Gemeinde, bietet es regelmäßig Mittagessen, bei denen sich Migranten, Flüchtlinge und Bürger treffen, vom Senior bis zum Arbeitnehmer, der in der Büropause kommt. Wer mithelfen will, könne einfach vorbeikommen und schauen, ob ihm das ganze zusagt, versichern die Macherinnen.

In der Küche des Café Hope arbeitet eine fest angestellte Köchin und eine 450-Euro-Kraft sowie drei Ehrenamtliche. Jeden Tag helfen zudem zehn bis 15 Ehrenamtliche im Service.

Der Verein hat eine gemeinnützige und einen wirtschaftlichen Teil. Das Café muss sich selbst tragen, von den Umsätzen werden auch die Mitarbeiter bezahlt. Es gibt aber auch andere Aktionen wie Ausflüge oder Treffen, die zum gemeinnützigen Teil gehören.

Erwachsen ist das Projekt aus der evangelisch-freikirchlichen Gemeinde in Kirchheim.

Geöffnet hat das Café in der Steingaustraße 45 in Kirchheim von Dienstag bis Donnerstag, 11.45 bis 13.15 Uhr. Es gibt immer ein Fleischgericht sowie ein vegetarisches Gericht, jeweils mit Nachtisch.

Reservierungen für Gruppen ab acht Personen werden unter folgender Telefonnummer entgegengenommen: 0176/45 73 93 17.zap

Anzeige