Infoartikel

Vereine wenden sich mit emotionalen Botschaften an die Öffentlichkeit

„Zusammenhalten“ lautet die Devise in der momentanen Coronakrise. Das haben sich auch die Kreisliga-A-Kicker des TSV Jesingen zu Herzen genommen: In einem Instagram-Post heben neun Spieler des Tabellenführers jeweils ein Wort in die Kamera und bilden damit den Satz „Stay at home and let‘s flet the curve“.

Zur Solidarität ruft Fußball-Verbandsligist 1. FC Heiningen in einem 100-sekündigen Videoclip auf. Darin appellieren Spieler nicht nur an die Vernunft der Bürger, sondern bieten darüber hinaus Hilfsbedürftigen aus der 5 000-Einwohner-Gemeinde ihre Unterstützung beim Einkauf oder bei sonstigen notwendigen Besorgungen an.

„Gemeinsam stark gegen Corona“ heißt es bei der Handball-Spielgemeinschaft Owen-Lenningen. Die Täles-Sportler helfen Betroffenen und Menschen der Risikogruppe bei alltäglichen Besorgungen. „Unsere Fans unterstützen uns stets gigantisch bei Heimspielen. Jetzt ist es Zeit, etwas zurückzugeben“, schreibt die HSG OLE auf Instagram.

Mit zwei langen Texten lässt Jürgen Fahrion, Fußball-Abteilungsleiter des TV Hochdorf, seinen Emotionen rund um die Coronakrise freien Lauf. Auf der Instagram-Seite des TVH widmet sich Fahrion allen Betroffenen und beschreibt, was „gesund bleiben“ für ihn in diesen Tagen bedeutet. Zu finden unter dem Hashtag „hochdorfbleibtgesund“. max

Anzeige