Infoartikel

Viele Preise für Gudrun Walther und Jürgen Treyz

Nach Oberlenningen hat es das Musikerehepaar bei der Suche nach Ruhe zwischen den Tourneen vor fünf Jahren eher per Zufall verschlagen. Längst haben sich Auftritte im Bahnhöfle in Unterlenningen am Muttertag und mit ihrem Nachbarn Bernd Löffler im Freilichtmuseum in Beuren etabliert. Bei dem „literarisch-musikalischen Reiseführer über die Schwäbische Alb“ liest Bernd Löffler Texte von Mörike und anderen schwäbischen Autoren. Gudrun Walther und Jürgen Treyz musizieren dazu.

Heimatverbunden zeigen sie sich auch mit ihrer Gruppe „Deitsch“. Nicht ganz passend zur Jahreszeit ist Anfang Dezember unter dem Titel „Mittsommer-Sessions“ eine CD mit Instrumentalstücken aus alten Notenhandschriften, Volksliedern und Gedichtvertonungen erschienen.

Zwei Irish Music Awards, mit denen die Band Cara ausgezeichnet wurde, krönen die bisherige Karriere der beiden Gründungsmitglieder Gudrun Walther und Jürgen Treyz. Mit der CD „Heimat“ die die beiden mit „Deitsch“ eingespielt haben, gewannen sie 2009 den Vierteljahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik.

Jürgen Treyz ist nicht nur Gitarrist, Komponist und Arrangeur, sondern auch Tontechniker und Produzent. Aufnahmen, die er im Tonstudio seiner Firma „artes-Musikproduktion“ in Esslingen gemacht hat, landeten auf ersten Plätzen auf Hörbuch-Bestenlisten und heimsten Preise der Deutschen Schallplattenkritik ein. Manch goldene oder Platin-Schallplatte entspringt seiner „Schmiede“, zahlreiche renommierte Schauspieler wie Hannelore Elsner, Gudrun Landgrebe und Jan-Josef Liefers haben bei „artes-Musikproduktion“ Hörbücher eingelesen. Seit 20 Jahren textet und komponiert Jürgen Treyz mit Bernd Kohlhepp Kinderlieder, und er gibt das Audio-Begleitmaterial für Schulbücher heraus. ank

Anzeige