Infoartikel

Vom Projektorenverleih zum IT-Dienstleister

Bis 2001 war das Kreismedienzentrum noch unter dem Namen Kreisbildstelle bekannt. Hier konnten Schulen über Jahrzehnte analoge Filmspulen und Projektoren, später dann DVD, Audio- und Videogeräte ausleihen. Inzwischen verleiht das KMZ digitale Hardware vom Tablet-Koffer bis zur dreidimensionalen Augmented-Reality-Technologie.

Die Nachfrage nach Leihgeräten hat in den vergangenen Jahren stark nachgelassen. Gleichzeitig wuchs der Bedarf an digitalen Lernangeboten und medienpädagogischer Beratung an Schulen. 2014 startete deshalb der digitale Verleih von Unterrichtsmedien, Arbeitsblättern und Lehrvideos über die Plattform „EduPool“. Im Juli 2020 hat die Kreisverwaltung den zweiten Standort in Nürtingen aufgelöst und ins Kreismedienzentrum im Esslinger Landratsamt eingegliedert.bk


Anzeige