Infoartikel

Von Hanau live nach Quakenbrück

Auf dem Hosenboden in der Hanauer Halle haben die Knights nach Spielende am Samstag die dramatische Schlussphase im Spiel der Artland Dragons gegen Play-off-Konkurrent Tübingen am Handy mitverfolgt. Weil das Spiel der Kirchheimer gegen Hanau bereits um 19 Uhr begonnen hatte, blieb danach Zeit, die Entscheidung in Quakenbrück live mitzuverfolgen. Nach Jannes Hundts Dreier elf Sekunden vor dem Ende und zwei sicher verwandelten Freiwürfen zum 98:94 für die Dragons durften die Knights zum zweiten Mal an diesem Abend jubeln.

Mauricio Parra erfuhr vom Spielausgang im Artland erst nach der Pressekonferenz. „Es ist genau das eingetreten, was wir uns erhofft haben“, sagt Kirchheims Trainer zur Tübinger Niederlage, die den Knights den Sprung auf Platz zehn und damit ein Finale am Samstag gegen Hagen ermöglichte.bk


Anzeige