Infoartikel

Vorsitzender hält Stellvertreter in Schach

Die Vereinsspitze des TSV Notzingen lief beim Panoramalauf nicht nur mit, sondern lange Zeit auch fast Brust an Brust. Der TSVN-Vorsitzende Alexander Kiltz und dessen Stellvertreter Wolfgang Gross absolvierten den Zehn-Kilometer-Parcours als Spaßduell. Nach der ersten Runde lag Groß noch knapp vorn, am Ende Kiltz um wenige Meter. Etwas mehr als 56 Minuten benötigten die sportlichen Funktionäre für das Rennen, kassierten im Ziel Sonderapplaus von den rund 100 Zuschauern - unter ihnen Bürgermeister Sven Haumacher - und reichlich Zuspruch von Streckensprecher Robert Gross („sensationell die beiden“).

Wolfgang Gross, Panoramalauf-Mitorganisator, trat kurz nach seinem 50. Geburtstag übrigens mit der Startnummer 50 an. Mit der anvisierten Endzeit von 50 Minuten wurde es angesichts der Wärme freilich nichts.rei


Anzeige