Newsticker

Waschbären verwüsten Einfamilienhaus

Göppingen. Die Urlaubsabwesenheit einer Familie haben zwei Waschbären genutzt und in deren Einfamilienhaus in Göppingen eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Eine Nachbarin, die in dieser Zeit die Katzen der Familie versorgte, wunderte sich über den enormen Appetit der Stubentiger, da sämtliche Futternäpfe immer leergefressen waren. Als sie die nächste Dose aufmachen wollte, ertappte sie die Täter auf frischer Tat – im Bad, direkt am Futtervorrat.

Das Bad und einige weitere Räume waren bereits komplett verwüstet, wobei sich der Sachschaden vermutlich in überschaubaren Grenzen hält. Wie sich herausstellte, entdeckten die nordamerikanischen Einwanderer die Katzenklappe und gelangten auf diesem Weg unbemerkt ins Haus, in dem der Tisch stets gedeckt war. Vollpension wird es für die putzigen Gesellen vorerst keine mehr geben. Der Feuerwehr gelang es, die Tiere einzufangen. Sie setzte diese, weitab von der nächsten Behausung, im Wald aus.lp


Anzeige