Infoartikel

Weiter offen für alles

Die Lieblingsfiguren und auch -autoren sind für Ingrid Gaus in der Literatur die Flaneure als Müßiggänger, die herumstreifenden Beobachter, auch im übertragenen Sinne das geistige Herumschweifen.

Es ist Muße im Sinne von: sich für alles die Zeit nehmen zu können, die es braucht. „Herumsitzen, herumgehen, mich umgucken“, nennt dies Simon Leyland, die Hauptfigur aus Pascal Merciers Roman „Das Gewicht der Worte“.

Ingrid Gaus hat keine bestimmten Pläne für ihre Zukunft im Ruhestand. Sie wird in Kirchheim bleiben und ist, wie es ihre Art ist, offen für alles und gespannt, was auf sie zukommt und worauf sie sich einlässt. ust

Anzeige