Infoartikel

Wendlinger Kurve als Chance für Kirchheim

Mit dem zweigleisigen Ausbau der Wendlinger Kurve im Zuge der Bahn-Neubaustrecke Richtung Ulm wächst die Chance für eine direkte S-Bahn-Verbindung von Kirchheim zum Flughafen. Die Möglichkeit müsse bereits heute in die Planungen einbezogen werden, fordert Grünen-Fraktionschef Andreas Schwarz. Er rechnet auch vor, was das Ganze kosten würde: 500 Millionen Euro.

Für den Fraktionschef in der Landesregierung ist das gut angelegtes Geld. Aus den einwohnerstarken Raumschaften Kirchheim, Weilheim, Wernau, Wendlingen und Plochingen sei mit mehr als 5 000 Fahrgästen pro Tag zu rechnen, sagt Schwarz. Für die Grünen steht fest, dass eine direkte Schienenverbindung von Böblingen oder den Fildern über den Flughafen nach Kirchheim den Verkehr auf der stauträchtigen A 8 und der B 10 zudem spürbar entlasten würde.bk


Anzeige