Infoartikel

Wer entscheidet über Absagen?

Über die Austragung von Sportveranstaltungen im Freizeit- und Amateurbereich entscheiden die örtlichen Polizeibehörden, also die Kommunen, oder die Vereine und Veranstalter selbst. Die Gesundheitsämter, auf die in Rathäusern gerne verwiesen wird, geben nur Empfehlungen heraus. „Wir können den Kommunen nicht vorschreiben, wie sie zu entscheiden haben,“ stellt Peter Keck, Sprecher im Esslinger Landratsamt klar. Die aktuelle Empfehlung des Gesundheitsamtes im Kreis lautet: Veranstaltungen mit mehr als tausend Besuchern abzusagen. Dies gilt zunächst bis 31. März.

Die Stadverwaltung in Kirchheim spielt nun den Ball an die Vereine weiter und hat gestern Mittag die Empfehlung veröffentlicht, sämtliche Sport- und Kulturveranstaltungen bis zum Beginn der Osterferien am 6. April zu streichen. Das Training in städtischen Hallen kann demzufolge weitergehen. Die Entscheidung über die Fortführung des Übungsbetriebs hätten ebenfalls die Vereine zu treffen. bk


Anzeige