Infoartikel

Wie ein Reifenhändler den Auftritt von „Vocal Affair“ rettete

Sängerin Sandra Schöne wird von ihrem Partner Patrick Schwefel nicht nur gesanglich, sondern auch an der Gitarre oder dem E-Piano vortrefflich unterstützt. Bei den Balladen schmelzen die Zuhörer nur so dahin, erst recht, als die Tochter von Patrick Schwefel selbstbewusst vors Mikrofon tritt und ihren zweiten öffentlichen Auftritt souverän und textsicher meistert.

Die Stimmung in der altehrwürdigen Bernhardskapelle in Owen ist ungezwungen. Schließlich ist „Vocal Affair“ zu Gast bei guten Freundinnen, den Damen von „Beo“ (Bürgerschaftliches Engagement Owen). Entsprechend locker plaudern die zwei Musiker zwischen den bekannten Popsongs aus dem Nähkästchen und geben die eine oder andere Geschichte preis. So hat ein netter Reifenhändler Patrick Schwefel spontan aus der Patsche geholfen, als dessen Auto streikte. Er lieh ihm seinen Transporter. Die Reifen blieben drin, draufgepackt wurden die Instrumente - und der Musiker kam noch gerade rechtzeitig zum Termin.

Zum Duo und damit zu „Vocal Affair“ wurden die zwei Musiker dank der Hochzeit von Sandra Schönes Bruder. Die sprach die Band von Patrick Schwefel bei einem Konzert in Esslingen an. Der sagte zu und nahm auch Sandra Schöne als Sängerin in Kauf. „Kennen Sie die Ochsenwanger Kirche? Da war es für uns Musiker ganz schön kuschelig“, sprach Patrick Schwefel die Beengtheit des Kirchles an. Geschadet hat die Enge offensichtlich nicht. Seit zwölf Jahren sind die beiden musikalisch unzertrennlich.

Anzeige