Infoartikel

Wiedersehen mit Gavranovic

Der 31. August 2003 war sowohl für Trainer Alexander „Sascha“ Gavranovic als auch für den damaligen Jung­spund Coskun Isci einer der größten Tage ihrer fußballerischen Laufbahn: Damals trafen sie mit dem VfL Kirchheim als frischgebackener WFV-Pokalsieger in der ersten Runde des DFB-Pokals auf Hannover 96. „Es war eine sehr schöne Zeit. Vor allem freute mich, dass mir ‚Sascha‘ damals das Vertrauen in diesem Spiel gab“, erinnert sich Isci an den Sommertag, der mit einer 0:3-Niederlage plus guter VfL-Vorstellung in die lokalen Sportgeschichtsbücher einging.

Morgen kommt es zum Wiedersehen der beiden. Coach Gavranovic trifft mit dem TSV Harthausen auf die SFD. Ob Spielertrainer Isci dabei auf oder neben dem Platz steht, bleibt wegen Oberschenkelproblemen aber noch offen. „Ich freue mich auf das Wiedersehen, zumal wir uns in den vergangenen Jahren nicht mehr gesehen haben“, so der einstige Mittelfeldakteur des VfL.rei


Anzeige