Infoartikel

Winterlinden spenden Traubeneichen Schatten

Hierarchien gibt es auch im Wald. Die Winterlinden, die im Bergwald im Wechsel mit Traubeneichen gepflanzt werden, haben den Eichen gegenüber eine „dienende Funktion“, und zwar als sogenannte „Schaftpfleger“, erklärt Forstrevier-Leiterin Carla Hohberger. Das heißt: Die Linde beschattet die Eiche, sodass der Stamm keine Seitentriebe bildet. Der Eiche wäre das vermutlich egal, den Menschen, die im Forst arbeiten, ist es das aber nicht. „Wir wollen Wertholz produzieren“, sagt Carla Hohberger. Je weniger Seitentriebe, desto besser. adö


Anzeige