Kirchheim

„Wir lassen es krachen“

Die Tune Brothers legen am Samstag erneut im „Filmriss“ in Kirchheim auf

Am Samstag, 30. April, rocken die Tune Brothers das Kirchheimer „Filmriss“ – und kehren damit zu ihren Wurzeln zurück.

So wurde das zehnjährige DJ-Jubiläum im Jahr 2006 gefeiert: Die beiden DJs Markus Hägele (Mitte) und Matthias Kraus mit Zapata-C
So wurde das zehnjährige DJ-Jubiläum im Jahr 2006 gefeiert: Die beiden DJs Markus Hägele (Mitte) und Matthias Kraus mit Zapata-Chef Javier Arevalo (links) in Stuttgart. Archiv-Foto: Jörg Bächle

Kirchheim. Die „Tunies“ sind nicht nur Stammgäste in den großen Dis­cotheken im Ländle, auch auf Ibiza und bei anderen House-Events weltweit machten sie sich einen Namen in der Szene. Dennoch blieben sie in all den Jahren ihrer schwäbischen Fangemeinde treu. Am Samstag ab 20 Uhr legt Romeo Dunn zum Warm up auf, die Tune Brothers werden ab 23 Uhr erwartet.

Anzeige

 

Könnt ihr euch an den 15. April 2000 mit der Tick-Party Formula Bus Party und eurem Set in der Villa erinnern?


Jetzt lasst ihr die Fangemeinde im „Filmriss“ in den Mai abtanzen: was erwartet die Stadtkinogänger am Samstag?

 

Als euer Stern aufging, gab es eine rege Disco-Szene für elektronische Musik in der Region: M1 oder Zapata in Stuttgart, Red Room in Göppingen, das NAD ins Esslingen. Das alles ist Geschichte. Ist die Disco für House-Musik tot?

 

Clubs wie das Filmriss setzen immer mehr auf die „Retro-Schiene“. Hits der 80er, 90er, 2000er, Après-Ski, selbst Schlager sind im Kommen. Was sagt ihr dazu?

Was mach ihr sonst außerhalb der nächtlichen Dienstzeiten?

Die Housegemeinde der Jahrtausendwende spielt heutzutage am Wochenende mit ihren Kindern und mäht den Rasen. Was macht ihr privat?

 

Freut ihr euch auf Kirchheim und alte Bekannte?

20 Jahre Tune Brothers

Die beiden DJs Markus Hägele und Matthias Kraus schlossen sich 1996 als Tune Brothers zusammen und feiern somit bereits ihr 20-jähriges Jubiläum. Zu Beginn ihrer Karriere waren sie hauptsächlich an den Turntables in den Clubs der Region Stuttgart anzutreffen. Dabei kreieren die Tune Brothers ein vielschichtiges House-Set wie aus einem Guss von Vocal nach Electro, von „Deep“ nach „Tech“. Bereits im Jahre 2000 bekamen sie den „Prinz Nightlife Award“ in der Kategorie „Bester DJ“ überreicht. Zeitgleich gründeten die Tune Brothers die multimediale Plattform Housesession, ein Netzwerk aus Plattenlabel, Radioshow und Eventveranstaltung. Als sich das ehemalige Stadtmagazin Tick anschickte, am 15. April 2000 die größte Party in Kirchheim und Nürtingen zu feiern, die beide Städte in der Form je erlebt haben, waren die Tune Brothers als Top-Act neben Miss Thunderpussy, Housecrack Sandro, DJ Joxe oder DJ Matze fürs Line-Up gebucht.jb