Infoartikel

„Young Diplomats“ aus Israel zu Gast bei Künstlerfest

Über eine Delegation aus dem israelischen Givatayim, mit dem der Landkreis Esslingen seit 1983 eine Partnerschaft unterhält, freute sich Landrat Heinz Eininger beim Künstlerfest ganz besonders: Neun „Young Diplomats“, zwischen 15 und 17 Jahre alte Jugendliche, treffen sich erstmals zu einem Austausch mit acht jungen Auszubildenden des mittleren Verwaltungsdienstes aus dem Esslinger Landratsamt. „Die ‚Young Diplomats‘ lassen sich vielleicht am besten mit unseren Jugendgemeinderäten vergleichen. Sie haben aber einen stärker repräsentativen Charakter als hier bei uns und werden als Botschafter der Stadt Givatayim ausgesandt“, erläuterte Sarah Panten, Sachgebietsleiterin für Kultur, Öffentlichkeitsarbeit und Städtepartnerschaften beim Landratsamt.

Zwei Tage lang waren die jungen Leute mit ihren Begleitern auf jüdischen Spuren mit einem Besuch der Synagoge und des jüdischen Friedhofs in Esslingen unterwegs und besichtigen die Gedenkstätte zum KZ-Außenlager Echterdingen-Bernhausen. Aktuell sind sie auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Markus Grübel in Berlin. Dort stehen Stadtrundfahrten und ein Besuch des Bundestags auf dem Programm. Gestern wurde dort zudem der israelische Nationalfeiertag „Jom haScho’a“, der jährliche Holocaust-Gedenktag, begangen.gw


Anzeige