Kirchheim

Zu Gast in der serbischen Partnerstadt Bački Petrovac

Besuch Eine Delegation aus Kirchheim entwickelt Ideen zum Jugendaustausch und zu kulturellen Beziehungen.

Foto: pr

Kirchheim. Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker, Bürgermeister Stefan Wörner, Mitglieder des Kirchheimer Gemeinderates, der Stadtverwaltung und der evangelische Bezirkskantor Ralf Sach waren zu Besuch in Bacˇki Petrovac. Die serbische Partnerstadt, deren Bevölkerung mehrheitlich aus Slowaken besteht, veranstaltete anlässlich der slowakischen Nationalfeierlichkeiten ein abwechslungsreiches Kulturprogramm.

Im Mittelpunkt der Reise stand der Ausbau der Partnerschaft mit bereits konkreten Ideen. So gab es erste Gespräche über eine Kooperation zwischen dem Kirchheimer Mehrgenerationenhaus „Linde“ und der Jugendorganisation YMCA. Zudem soll eine ehemalige Kirche des zur Gemeinde Bacˇki Petrovac gehörenden Dorfes Maglic´, das im 18. Jahrhundert von deutschen Siedlern unter dem Namen Bulkes gegründet wurde, zu einem Begegnungsort für die gesamte Bevölkerung ausgebaut werden.

Hierfür hatten die Kircheimer einen ersten Finanzierungsbeitrag im Gepäck, den die Oberbürgermeisterin an Marica Stojanovic´, Ortsvorsteherin von Maglic´, übergab. Seitens der Delegation wurde außerdem die Gründung eines internationalen Fördervereins vorgeschlagen, der sich für die Restaurierung der Kirche stark machen soll. Auf serbischer Seite stieß dieser Vorschlag auf große Zustimmung. Radomir Zotovic´, Gemeinderatsmitglied in Bacˇki Petrovac, stellte der Kirchheimer Delegation Unterstützung bei der Beantragung von Drittmitteln in Aussicht. pm

Anzeige