Das neue Projekt Starthilfe der Kirchheimer Stiftung Tragwerk
Normalerweise bekommen Jugendliche auf dem Weg in die Selbstständigkeit Starthilfe von ihren Eltern und ihrem Umfeld. Das Projekt Starthilfe hilft jungen Menschen, die keine Eltern haben oder Eltern, die sich nicht um sie kümmen – einerseits in Form von Paten, die die Jugendlichen begleiten, andererseits durch finanzielle Hilfen etwa für Anschaffungen für den ersten Haushalt.

Die Anschaffung eines neuen Busses für das Brückenhaus.Normalerweise bekommen Jugendliche auf dem Weg in die Selbstständigkeit Starthilfe von ihren Eltern und ihrem Umfeld. Das Projekt Starthilfe hilft jungen Menschen, die keine Eltern haben oder Eltern, die sich nicht um sie kümmen – einerseits in Form von Paten, die die Jugendlichen begleiten, andererseits durch finanzielle Hilfen etwa für Anschaffungen für den ersten Haushalt.

Die Anschaffung eines neuen Busses für das Brückenhaus
Der Brückenhaus-Bus wurde im Jahr 2003 durch die Teckboten-Weihnachtsaktion mitfinanziert und hat es gerade noch durch den TÜV geschafft. Er dient als Transportmittel für mobilen Jugendarbeit in den Kirchheimer Stadtteilen, taugt als Spielmobil und ermöglicht Freizeitunternehmungen. Das Fahrzeug ist umso wichtiger, seit das Brückenhaus 2015 abgerissen wurde.

Die Anschaffung eines neuen Busses für das Brückenhaus
Der Brückenhaus-Bus wurde im Jahr 2003 durch die Teckboten-Weihnachtsaktion mitfinanziert und hat es gerade noch durch den TÜV geschafft. Er dient als Transportmittel für mobilen Jugendarbeit in den Kirchheimer Stadtteilen, taugt als Spielmobil und ermöglicht Freizeitunternehmungen. Das Fahrzeug ist umso wichtiger, seit das Brückenhaus 2015 abgerissen wurde.

Den Notsorgefonds der Diakonischen Bezirksstelle in Kirchheim
Der Fonds speist sich allein aus Spenden und Opfern und kommt zum Einsatz, wenn schnell und unbürokratisch Hilfe vonnöten ist, zum Beispiel weil der Strom abgestellt ist, das Geld am Ende des Monats nicht mal mehr für Lebensmittel reicht oder die Waschmaschine streikt. 230 Mal wurde im Vorjahr durch den Notsorgefonds geholfen.

Den Notsorgefonds der Diakonischen Bezirksstelle in Kirchheim
Der Fonds speist sich allein aus Spenden und Opfern und kommt zum Einsatz, wenn schnell und unbürokratisch Hilfe vonnöten ist, zum Beispiel weil der Strom abgestellt ist, das Geld am Ende des Monats nicht mal mehr für Lebensmittel reicht oder die Waschmaschine streikt. 230 Mal wurde im Vorjahr durch den Notsorgefonds geholfen.
Kreissparkasse Logo

Kreissparkasse
Esslingen-Nürtingen

IBAN: DE35 6115 0020 0048 3333 44
BIC: ESSLDE66XX
Verwendungszweck: „Weihnachtsaktion“

Commerzbank Logo

Commerzbank
Kirchheim

IBAN: DE14 6114 0071 0910 0009 00
BIC: COBADEFFXXX
Verwendungszweck: „Weihnachtsaktion“

Volksbank Logo

Volksbank
Kirchheim-Nürtingen eG

IBAN: DE66 6129 0120 0304 7770 05
BIC: GENODES1NUE
Verwendungszweck: „Weihnachtsaktion“

Volksbank Logo

VR Bank
Hohenneuffen-Teck eG

IBAN: DE41 6126 1339 0203 3200 00
BIC: GENODES1HON
Verwendungszweck: „Weihnachtsaktion“

Kreissparkasse Logo

Kreissparkasse
Esslingen-Nürtingen

IBAN: DE35 6115 0020 0048 3333 44
BIC: ESSLDE66XX
Verwendungszweck: „Weihnachtsaktion“

Commerzbank Logo

Commerzbank
Kirchheim

IBAN: DE14 6114 0071 0910 0009 00
BIC: COBADEFFXXX
Verwendungszweck: „Weihnachtsaktion“

Volksbank Logo

Volksbank
Kirchheim-Nürtingen eG

IBAN: DE66 6129 0120 0304 7770 05
BIC: GENODES1NUE
Verwendungszweck: „Weihnachtsaktion“

Volksbank Logo

VR Bank
Hohenneuffen-Teck eG

IBAN: DE41 6126 1339 0203 3200 00
BIC: GENODES1HON
Verwendungszweck: „Weihnachtsaktion“

Piktogramm Telefon

Kontakt

GO Verlag GmbH & Co. KG
Der Teckbote
Alleenstraße 158
73230 Kirchheim/Teck

Kontaktdaten:
Telefon: 07021 9750-22
E-Mail: anzeigen@teckbote.de

Öffnungszeiten:
(Montag bis
Freitag)
08.00 - 16.00 Uhr



Kontakt

GO Verlag GmbH & Co. KG
Der Teckbote Alleenstraße 158
73230 Kirchheim/Teck

Kontaktdaten

Telefon: 07021 9750-22
E-Mail: anzeigen@teckbote.de
Öffnungszeiten: (Montag bis Freitag)
08.00 - 16.00 Uhr